Innovationsgruppen für ein Nachhaltiges Landmanagement offiziell gestartet

Rund 100 Gäste aus Praxis und Wissenschaft waren am 14. April anwesend, als der Repräsentant des BMBF, in Person von Ministerialdirigent Wilfried Kraus, die Fördermaßnahme "Innovationsgruppen für ein Nachhaltiges Landmanagement" offiziell eröffnete. Bis zum 2020 werden insgesamt neun Wissenschafts-Praxis-Teams, sogenannte Innovationsgruppen, mit BMBF-Mitteln gefördert, um neue Lösungen für ein nachhaltiges Landmanagement zu testen und auf den Weg in die Umsetzung zu bringen.

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) ist gemeinsam mit dem Berliner inter 3 Institut für Ressorcenmanagement für die wissenschaftliche Begleitung der Innovationsgruppen zuständig.

Das ZALF hat anlässlich des Auftakts eine Pressemitteilung herausgegeben, die sie hier sehen können.

Die neue Fördermaßnahme ist vor kurzem auch mit einem neuen Webauftritt online gegangen.